· 

NUDELN SELBER MACHEN

Bandnudeln passen zu vielerlei Soßen oder auch ganz schlicht mit Olivenöl, etwas frischgemahlenen Pfeffer und Parmesan drüber gerieben. Köstlich...

 

So geht´s

Zutaten So wird´s gemacht

 Mehlmix:

200 g Maisstärke

100 g Reisvollkornmehl  

50 g helles Reismehl

50 g Buchweizenmehl  

4 g Xanthan

 ... gut vermischen

6 Eier (M)

7 EL Olivenöl

4-6 EL Wasser

... zum Mehlmix geben und zuerst mit dem Handrührgerät/ Knethaken verkneten. Dann mit der Hand zu einem glatten, elastisch-festen Teig weiter verkneten. Die Arbeitsfläche mehlen und so viel Mehl unterkneten bis der Teig die richtige Konsistenz hat.

Du kannst den Teig auch komplett mit der Hand kneten oder in der Küchenmaschine. 

 

Den Teig zu einer Kugel formen und (wie einen Strudelteig) mehrmals auf den Tisch schlagen, damit Luftbläschen entfernt werden und die Verschlussstelle des Teiges geglättet wird.

Den Teig in Frischhaltefolie einhüllen, in eine Tüte/ Gefäß stecken oder mit einer umgedrehten Schale abdecken und ca. eine 1/2 Stunde auf der Arbeitsfläche ruhen lassen. 

Die Arbeitsfläche lässt sich prima mit einer Teigkarte säubern.

  • Den Teig in 5 Portionen teilen mit Messer oder Teigkarte. 4 Scheiben gleich wieder in die Folie einschlagen, damit sie nicht antrocknen und an diesen Stellen beim Ausrollen brüchig werden.
  • Die Arbeitsfläche mit hellem Reismehl bestäuben und den Teig zu einer ca. 2 mm dünnen Platte ausrollen. 
  • Die Teigoberfläche mehlen und eine Teighälfte locker überschlagen. Wieder mehlen und den Teig nochmals locker zur Hälfte überschlagen. Jetzt mit einem Messer Streifen abschneiden für die Bandnudeln. Die geschnittenen Nudeln auf einem Geschirrtuch verteilen.
  • Mit den anderen Teigscheiben genauso verfahren.
  • Du kannst die Nudeln sofort frisch verwenden oder trocknen lassen. 
  • In kräftig gesalzenem Wasser ankochen und 1-2 Minuten sanft köchelnd garen bis sie bissfest sind.
  • Die Garzeit ist sehr kurz bei frischen, dünn ausgerollten Nudeln. Sind die Nudeln dicker, so verlängert sich die Garzeit etwas. 
  • Das Nudelwasser wird kräftiger gesalzen, weil die Nudeln ohne Salz hergestellt werden. 

 

Kreativ-Tipps

  • Die Mehlsorten sind austauschbar, je nach Vorrat und Geschmack. Mein Mehlmix hat einen sanft-aromatischen Buchweizengeschmack. Nur mit hellem und Vollkornreismehl hergestellt, haben die Nudeln einen neutralen Geschmack. Die Stärke würde ich in dem Mengenverhältnis belassen. 
  • Das Mehl sollte sehr fein gemahlen sein, damit der Teig nicht brüchig wird. 
  • Statt Olivenöl kannst du auch ein anderes Öl verwenden, z. B. Rapsöl, Walnussöl.
  • Wenn du ohne das Bindemittel Xanthan arbeiten möchtest, dann werden die Nudeln zerbrechlicher und zarter, daher sollte der Teig dafür etwas dicker ausgerollt werden. 
  • Statt Xanthan kannst du auch Flohsamenschalenpulver verwenden.
  • Mit feingemahlenen Gewürzen, wie Kreuzkümmel, Curry oder Muskat, kannst du die Nudeln aromatisieren. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0