· 

Würzige Soleier

Soleier sind fast in Vergessenheit geraten. Zum Glück feiert dieser schnelle und würzig-leckere Snack gerade sein Comeback im Zuge der traditionellen und regionalen Rezeptwünsche. 

Durch den salzigen Sud, in den sie eingelegt werden, sind sie einige Wochen haltbar. 

Traditionell werden Soleier mit etwas Salz, Pfeffer und Senf gegessen. 

 

 

So geht´s

Zutaten So wird´s gemacht
   

Zutaten für den Sud:

 

600 ml Wasser

40 g Salz

1 TL Senfsaat

1 TL Pfefferkörner

1 TL Piment

1 TL Wacholderbeeren

3-5 Lorbeerblätter

1-2 EL Essig

... rund 10 Minuten köcheln

 

10 Eier

(ich habe 5 Hühner- und

10 Wachteleier in diesem Sud eingelegt)

 

Hühnereier 10 Minuten kochen

Wachteleier 5 Minuten kochen

 

Die Eier müssen wie "Ostereier" hart gekocht werden. 

 

 

Die gekochten Eier anschlagen, damit der Sud unter die Schale kommt.

In eine Schüssel oder großes Glas legen und mit dem heißen Sud übergießen. Gefäß verschließen. 

Mindestens 1 Tag durchziehen lassen. Je länger die Eier im Sud durchziehen, desto würziger werden sie.

 

Kreativ-Tipps

  • Nach Geschmack kann der Sud auch mit Nelken, Kümmel, Rosmarin oder Thymian gewürzt werden.
  • Essig ist optional und kann auch weggelassen werden.
  • Wer eine kräftige Marmorierung (an den Bruchstellen der Schale) wünscht, kann Zwiebelschalen, Rotkohl oder etwas rote Bete in den Sud geben. 
  • Du kannst auch eine ganz schlichte Salzlake zubereiten. 
  • Die Eier können vor dem Einlegen auch geschält werden. 

 

Guten Appetit wünscht euch                                     elke :))

Kommentar schreiben

Kommentare: 0