· 

Omega-3-Power-Brot

 

Omega-3 ist unentbehrlich für unser Immunsystem. Stress und Infekte verbrauchen viel Omega-3 , um effektiv arbeiten zu können. Was liegt da näher als sich mit der täglichen Stulle eine kleine Extraportion zu gönnen? Ich würde sagen, dazu passt der alte Spruch : "Nie war es so wertvoll wie heute" nahezu perfekt.

Hanfsamen, Chiasamen und Sesam sorgen für eine wunderbare Krume und geben dem Brot einen kernigen Biss. 

Ich backe es im Gusstopf, damit die Kruste besonders schön wird.

Keine Angst, dass die Fette beim Backen verbrennen- im Brot herrscht eine Temperatur knapp unter 100 Grad, wenn das Brot fertig gebacken ist. Also entspannt zurücklehnen...

Lasst mich wissen wie euch das Brot schmeckt. Ich bin sooo gespannt, ob ihr ebenso begeistert seid wie ich :-)

 

 

So geht´s

 

Quellmix:

 

410 g lauwarmer Fencheltee

15 g frische Hefe oder 5 g Trockenhefe

25 g geschrotete Goldleinsamen

40 g geschälte Hanfsamen (*)

40 g Chiasamen

15 g Flohsamenschalen (*)

40 g Sesam

11 g salz

1 EL Apfelessig

10 g Zucker oder Honig

-------------------------------------------------------------------

  • alle Zutaten in der Schale verrühren und rund 30 Minuten quellen lassen.

 

 

Mehlmix:

 

100 g Speisestärke

60 g Tapiokastärke (*)

80 g Reisvollkornmehl

80 g Hafermehl

40 g Quinoamehl

--------------------------------------------------------------------

 

  • alle Zutaten verrühren

 

 

  • Quellmix zum Mehlmix schütten und verrühren, dann mit dem Handrührgerät/ Knethaken verkneten 
  • von Hand zu einem homogenen Teig verkneten. 
  • Mit Einmalhandschuhen bleiben die Hände sauber

 

 

  • den Teig zu einer Kugel formen und in ein Gärkörbchen legen. 
  • Den Schluss nach oben, die glatte Seite nach unten.
  • Mit Folie, Tuch oder Deckel abdecken
  • Ruhezeit rund 30 Minuten

 

 

 

 

Ich lege eine kleine Leinendecke ins Gärkörbchen, dann bleibt das Körbchen sauber und der Teig braucht nicht bemehlt werden. 

Er lässt sich nach der Ruhezeit problemlos aus dem Gärkörbchen stürzen.

Das Tuch nehme ich auch gleich zum Abdecken.

 

Backofen mit Gusstopf vorheizen auf 230 Grad

 

 

 

 

  • Den Teigling direkt in den Topf oder besser auf eine Silikonmatte stürzen.

Mit dieser extrem praktischen Silikon-Backmatte (*) kann das Brot ganz bequem (ohne Finger verbrennen) in den Topf gelegt werden.

  • Das Brot einschneiden und in den Topf legen. Deckel schließen und ab in den Ofen.

 

 

Backen: 230 Grad - 50 bis 60 Minuten

 

 

 

  • Nach 30-40 Minuten den Deckel vom Topf nehmen und weiterbacken.
  • Nach 50-60 Minuten ist das Brot schön braun, knusprig mit zarter Krume und fertig.

(Die Nachwärme des Ofens nutzen und ihn schon 10 Minuten vor Ende der Backzeit ausstellen. Tür bleibt noch zu.)

 

Das Brot auf einem Gitter auskühlen lassen.

Viel Spaß beim Backen und beste Gesundheit,                       eure Elke :)

Kommentare: 2
  • #2

    elke schulenburg (Freitag, 27 Januar 2023 15:03)

    Liebe Kim,
    es ist mir ein Vergnügen, mit dir das Rezept zu teilen!
    Vielen Dank für dein tolles Feedback. Ich freue mich, dass dir das Brot so gut gelungen ist. Ja, wenn sich die Beschenkten so freuen, dann macht das Backen doppelt so viel Spaß.
    Ich wünsche dir weiterhin viel Freude und Erfolg beim Backen,
    Elke :-)

  • #1

    Kim (Donnerstag, 26 Januar 2023 12:14)

    Ich habe das Brot als Anfängerin nachgebacken und es ist super geworden! Es war ein Mitbringsel zum Einzug und die Beschenkte wollte sofort das Rezept haben. Vielen Dank!!!