· 

Bruno- das Blitzbrot

schnelles Brot, glutenfrei, garantiert glutenfrei, Blitz Brot, Hafermehl, ohne Hefe

 

 

 

Nach vielen Versuchen ist es mir gelungen, ein wirklich leckeres und schnelles Brot ohne Hefe zu backen. Dieses Brot wird durch Backpulver gelockert ohne die typische "Rührteig-Krume" zu haben. 

Viel Leser: innen haben mich nach einem hefefreien Brot gefragt, dass trotzdem locker, saftig und lecker schmeckt. Genau so als wäre es mit Hefe gebacken.

Hier ist es!

Bruno lässt sich auch flugs backen, wenn man keine Zeit hat den Teig lange ruhen zu lassen und ist eine tolle Alternative zu den üblichen Hefeteigbroten. 

Viel Spaß beim Backen :-))

 

...das Tolle ist, dass du mit demselben Rezept 10 mega leckere Brötchen backen kannst.

So geht´s

Zutaten Zubereitung
 

Kleine Kasten-Backform (20 x 10 cm) dünn einfetten und nach Wunsch mit Sesam ausstreuen.

Backofen auf 200 Grad vorheizen.

165 g Wasser

200 g Joghurt

5 g Flohsamenschalen

20 g geschrotete Goldleinsamen

…alles gut verrühren und rund 10 Minuten quellen lassen.

100 g Tapioka-Stärke

100 g Hafervollkornmehl

50 g Teffmehl

50 g Reisvollkornmehl

12 g Weinstein-Backpulver

10 g Salz

10 g Zucker

 … alles vermischen und in eine Rührschale sieben. Die Schalenanteile die im Sieb verbleiben wieder dazu geben. Es geht uns nur um ein feines und klümpchenfreies Mehl.

40 g Sesam

 

 

… unter das Mehl mischen.

10 g Olivenöl

Olivenöl und alle anderen Zutaten in der Rührschale mit einem Handrührgerät mit Knethaken gründlich verkneten.

In die Backform füllen, glatt streichen und nach belieben mit Sesam bestreuen.

 

Das Brot sofort in den vorgeheizten Backofen stellen und backen.

50 Minuten bei 200 Grad. 

Kreativ-Tipps

  • statt Joghurt lässt sich auch Quark oder eine vegane Joghurtalternative verwenden. Allerdings bringt fettarmer Joghurt die beste Krume. (Bitte schreibt einen Kommentar, wenn ihr andere Erfahrungen macht)
  • wenn du die Mehle austauscht, dann musst du die Wassermenge eventuell anpassen, da die verschiedenen Mehle einen unterschiedlichen Wasserbedarf zum Quellen haben.
  • statt Sesam lassen sich auch Haferkleie oder Sonnenblumenkerne verwenden
  • die geschroteten Leinsamen kannst du durch Chiasamen tauschen.
  • für ein feines Aroma kannst du gerne Brotgewürz, Kümmel oder andere Gewürze unter das Mehl mischen.
  • Aus diesem Teig lassen sich auch schnell 10 köstliche Brötchen auf den Tisch zaubern. 
Brötchen, glutenfrei, garantiert glutenfrei, Blitzbrötchen, schnell, einfach Hafermehl, ohne Hefe

Für diese schnellen Brötchen bereitest du den Teig zu wie für Bruno, dann teilst du den Teig in 10 Portionen, schleifst sie rund, drückst sie etwas flach und schneidest die Teiglinge ein.

Flugs ab in den vorgeheizten Backofen und bei 230 Grad rund 20 Minuten backen. Etwas abkühlen lassen auf einem Gitterrost und dann genießen.

 

Ich wünsche Dir viel Spaß und bestes Gelingen beim Backen!                                                       Elke :))

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Ulrike (Sonntag, 13 November 2022 07:31)

    Liebe Elke,
    mein Kompliment, ich habe dein Rezept ausprobiert. Aufgrund mangels an Goldleinsamen und Sesam, habe ich Quinoaflocken verwendet. Das Brot war sehr lecker und auch noch am 2. und 3. Tag schön saftig. Nach unzähligen Versuchen verschiedenster Rezepte bin ich froh endlich ein tolles, gluten- und hefefreies Rezept ohne Fertigmischung gefunden zu haben.
    Vielen Dank das du es geteilt hast!

  • #2

    Elke Schulenburg (Sonntag, 13 November 2022 08:05)

    Liebe Ulrike,
    sehr gerne, teile ich meine Rezepte. Ich freue mich riesig, wenn dir meine Rezeptinspirationen gefallen. ...und noch mehr, wenn ich so ein liebes Feedback zu dem Rezept bekomme :-))
    Danke für die feine Kreatividee, die du mit uns teilst.
    Liebe Grüße und weiterhin viel Spaß beim Backen
    Elke