· 

Kartoffelbrot

Kartoffelbrot, Hefe, Kürbiskerne, Kartoffelbrötchen

Ein wunderbar saftiges und aromatisches Kartoffelbrot stelle ich euch hier vor. Kürbiskerne sorgen für Biss und extra feines Aroma. Ihr könnt aus diesem Teig Brot und auch Brötchen unkompliziert in einer Form backen. Flugs die Schürze umgebunden und ab in die Küche... :))

 

 

So geht´s

 

Zutaten So wird es gemacht

 100 g gekochte Kartoffeln 

(frisch oder vom Vortag)

... mit einer Gabel fein musen

50 g Maisstärke

50 g Buchweizenmehl

50 g Reisvollkornmehl

50 g Hafermehl

6 g Flohsamenschalen

15 g geschrotete Gold-Leinsamen

40 g Kürbiskerne

8 g Salz

5 g Trockenhefe

... gut vermischen

 

 

1 EI

170 g Wasser

1 EL Apfelessig

2 EL Olivenöl

...zu den trockenen Zutaten geben. Kartoffelmus zufügen. Alles mit dem Handrührgerät/ Knethaken gut verkneten oder mit einem Rührlöffel kräftig verschlagen. Es ergibt einen zähen, weichen Teig.

10 Minuten quellen lassen.

Nochmal gut verschlagen und in eine gefettete kleine Kastenform (15 x 20 cm) füllen. Glatt streichen.

Körner, Saaten 

... das Brot bestreuen. Die Körner leicht anklopfen. Abdecken und rund 30 Minuten ruhen lassen.  

 

Backofen auf 200 Grad vorheizen Ober-/ Unterhitze.

 

50 Minuten backen bis es schön gebräunt ist. 

 

Das Brot aus der Form nehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen. 

Kreativ-Tipps

 

Für 7 - 10 Brötchen, je nach Größe der Förmchen:

Teig in gefettete Muffin-Förmchen füllen, glatt streichen und mit Körnern bestreichen. 20 Minuten ruhen lassen- bis der Teig aufgegangen ist. 25-30 Minuten backen bei 200 Grad.

  • Du kannst das Kartoffelbrot mit Brotgewürz wie Kümmel, Anis oder Schabziger Klee würzen.
  • Angeröstete Zwiebel, Speck und  Knoblauch geben einen herrlich deftiges Brot, dass wunderbar mit Quark oder zu einer großen Portion buntem Salat schmeckt. 
  • Das Kartoffelbrot lässt sich sehr gut toasten.
  • Hast du es eilig, dann kann die Hefe gegen 10 g Weinstein-Backpulver getauscht werden. So braucht es keine Wartezeiten und kann nach dem Rühren und Umfüllen direkt in den vorgeheizten Backofen.

Viel Freude beim Backen und bestes Gelingen wünscht elke :))

Kommentar schreiben

Kommentare: 0